Aextra feiern Comeback

Dieser Nachmittag war echt das Highlight schlechthin! Wie sehr hatte ich auf diese Ankündigung gewartet und mich drüber gefreut. Es kam sogar unerwarteter als das Kelly Family Comeback letztes Jahr 😉 Endlich, endlich sind Aextra zurück. Rund 6,5 Jahre nach dem letzten Konzer stand ich am heutigen Samstag am Fest des Wirtschaftspark Thun an ihrem Reunion-Konzert. Ein unglaublich, unglaublich schöner Moment!

Pause auf unbestimmte Zeit

Die im 2000 gegründete Thuner Mundartband hab ich 2002 zum ersten Mal im Theater National in Bern als Support Act von Florian Ast gesehen. Im Sommer darauf dann wieder am Thunfest. Ich war so begeistert von der Band und ihren Songs, dass sie sich bald zu meiner Lieblings-Mundartband entwickelten. Aextra waren auch so die erste Schweizer Band, durch die ich entdeckte, wie viel Spass es macht mehrere Konzerte quer durchs Land zu sehen. Das waren etwa Konzerte in einer Badi im Aargau oder irgendwo an einer Uni in Zürich.

Wie traurig, als sie dann 2011 ihre Pause auf unbestimmte Zeit ankündigten. 🙁 Sowas kann ja heissen was es will. Entweder kommt die Band irgendwann zurück oder das wars…

Aextra vs. Trauffer

Aber Aextra sind zurück. Sie haben sich fürs erstere entschieden und kündigten mit dem Unplugged Konzert am Fest des Wirtschaftspark Thun ihre Rückkehr an. Zwar fangs nur ein Konzert, aber das soll gemäss eigener Aussage nicht das einzige bleiben.

So tuckerte bei schönstem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen ein kleiner Zug übers Gelände des Wirtschaftspark, die Leute standen schlange am Eisstand und man konnte die diversen Firmen besichtigen. Zugegeben, wichtig waren mir einfach Aextra. Dabei hätte mir eine Terminkollission fast einen Strich durch die Rechnung gemacht. Ich hatte nämlich für am selben Abend ein Ticket fürs Trauffer Konzert.

Okay, wäre zeitlich nicht beides drin gewesen,  hätte Trauffer definitiv hinten anstehen müssen. Ich hätte mein Ticket ganz schnell wieder verkauft. Sorry Trauffer, aber nach fast 7 Jahren kein Aextra … 😉 Ja, es sind in der Zeit alle älter geworden, aber Aextra sind immer noch toll <3 

Zahlreich hatten sich Fans, Bekannte und Neugierige versammelt, um die Thuner Band endlich wieder live zu hören. Schibä an Gesang und neu an Gitarre. Damals habe er ja nie bei Aextra Gitarre gespielt. Äh… Ach ja, jetzt wo er es sagt… 😉  Ändu, der die letzten Jahre mit DJ Bobo auf Tour war, sowie Kusi ebenfalls an Gitarre. Wie gewohnt Rolf an den Drums.

Eigentlich hatte ich so Maso am Bass erwartet. Bregy stand damals am Keyboard. Die beiden fehlten. Stattdessen stand Pät (von QL – ja wirklich!) am Bass. Der hatte mir am Dienstag davor noch gesagt, dass er da sein würde. Ich hatte natürlich in dem Moment so gar nicht kapiert, dass er mit Aextra auf der Bühne stehen wird. Erst durch ein Bild im Zeitungsartikel die Tage darauf 😉 (den HIER). 

 Die ganzi Wäut umarme

Die Kiddies mit ihren bemalten Gesichter rannten rum und stellten sich aufs Absperrgitter, um möglichst nahe dran zu sein. Die Stimmung war locker und entspannt. Es lag viel Freude in der Luft. Nein, es gab keine neuen Songs zur Reunion, aber wie schön es war, all die Aextra Lieder und meine ganzen Favoriten wieder live zu hören. Das ging mitten ins Herz <3

Mit “Aues träit sech” starteten Aextra das Konzert. Es folgten etwa “Nöie Tag” oder “Läbsch di Troum”. Schnell war auch der “Running Gag” für die nächsten Jahre gefunden – “Kusi am Stimmgerät”. Da hatte er einen Moment zu lange an seiner Gitarre rumgeschraubt 😉 Das wunderschöne “Wulchebruch”, das traurige “Läärs Herz” oder das rockige “La mi nid allei” waren ebenfalls Teil der Setlist. Auf meinen Favoriten “Wäut umarme” musste ich allerdings tatsächlich bis ganz zum Schluss warten.

"...ig chönnt die ganzi Wäut umarme, und mit dr Wäut umarme ig..."

… definitv AEXTRA!

Ohne Zugabe, und vor allem ohne “Füür u Flamme”, ging es natürlich nicht.

Ich hab Schibä in den vergangen Jahren mal solo und auch bei QL gesehen. Kusi hat seine Soloplatte rausgebracht oder war mit Roberto Brigante unterwegs. Mit Ändu und DJ Bobo hab ich an mehr als einem Konzert mitgetanzt und gerockt. Aber es geht einfach nichts über alle zusammen als AEXTRA.

DANKE AEXTRA und willkommen zurück ♥

Infos zur Band und zukünftige Daten erfahrt ihr auf Facebook.

Setlist:

  1. Aues träit sech
  2. Mini Wäut
  3. Nöie Tag
  4. Wenn
  5. Guet für mi
  6. Schattespiu
  7. La mi nid allei
  8. Irgendwenn
  9. Ändgültig
  10. Wulchebruch
  11. Läärs Härz
  12. Läbsch di Troum
  13. Du hesch wöue
  14. Ga witer
  15. Schwäbe
  16. Wäut umarme
  17. Himmu und Höll
  18. Füür u Flamme
Please follow and like us: