Baba Shrimps unplugged in Bern

Baba Shrimps  kamen ins Musigbistrot Bern. Vielleicht wart ihr schon mal im Musigbistrot? Das Lokal ist nicht so gross bzw. die Bühne sehr klein. Und war ich an dem Abend gespalten… Einerseits freute ich mich, dass Baba Shrimps wieder in Bern spielten, andererseits wurde mir gesagt, es würde etwas anders werden als sonst. Es gäbe etwas neues, sie würden unplugged spielen. Eigentlich ja nichts schlimmes und was zum Freuen, aber ich hatte davor im Radio ein unplugged Showcase gehört und das hatte mir nicht so wirklich gefallen. Da machte ich mir seither die ganze Zeit n Kopf. Aber es wurde nicht mal halb so schlimm 😉

Ich war viel zu früh in Bern. Rund eine Stunde davor war kein Mensch vor Ort. Es gab Gäste, die am Essen waren, aber ich sass recht lange alleine vor der Bühne auf der Bank mit meinem Eistee. Fand ich aber ganz schön: die Ruhe geniessen, die Gedanken schweifen lassen. Einfach warten, dabei die Bühne analysieren… wobei ich plötzlich realisierte, dass weit und breit kein Bass stand. Oh, Baba Shrimps werden wohl nur zu dritt spielen. DAS hatte ich so definitiv nicht erwartet. Noch mehr, um sich den Kopf zu zerbrechen… Ca. um 21.15 Uhr hatten sich dann die Zuschauer eingefunden, sogar eine Kollegin kam ganz unerwartet noch dazu.

Es war grossartig! Naja, bis auf „Feel Again“ und „Movie Star“, die mir in diesen Versionen nach wie vor gar nicht gefielen, hatte ich mir definitiv viel zu viele Sorgen gemacht. Baba Shrimps sind und bleiben toll, auch wenn sie manchmal Songversionen erfinden, die mir nicht gefallen. 😉 Und diese Versionen gefielen mir nur nicht, weil Adrian mit so komischen Stimmeffekten sang. Stimmeffekte können je nachdem ja ganz cool sein. Luca hat ja immer wieder solche Parts, aber bei Adi’s Leadgesang…? Bitte nicht!
Sie spileten „Little House“ in einer neuen, schnelleren Version. Es gab ein geniales Cover von Mattafix‘ „Big City Life“ [Video hier]. Sie hatten ein Glockenspiel [Achtung: Fangirl-Alarm, oder so ähnlich. Video gucken bzw. hören auf eigene Gefahr 😉 : Video hier] dabei und die Songs klangen, bis auf die Ausnahmen eben, alle richtig super.

Es war das reinste Vergnügen Baba Shrimps unplugged zu hören! Da war sofort klar, davon brauchen wir zukünftig mehr! Die vielen Sorgen waren ziemlich unbegründet. Aber solche Gedanken, dass einem die Musik von Lieblingsbands plötzlich nicht mehr gefallen könnte, sind halt ne ziemliche Tortur. (Und ist halt nicht so, dass das noch nie passiert wäre.)

Baba Shrimps können also weiter Songs testen und experimentieren 😉

Please follow and like us:
error