Badi Lounge Festival

Red Shoes und Undiscovered Soul rockten Frutigen

Bild: Badi Lounge Festival

Im Schneckentempo gings von Bern ab nach Frutigen. Im richtigen Zugteil sassen wir auch schon. Da muss man in Spiez ja immer aufpassen. Na gut, sowas passiert einen wohl nur einmal, dass man falsch sitzt und es nicht merkt 😉 Hihi.

Im Sportzentrum Frutigen gabs in der Badi Lounge ein kleines Festival über mehrere Tage und an dem Samstag spielten neben anderen Bands Red Shoes und Undiscovered Soul. Ein grosses Sonnensegel überdeckte den Platz ziemlich grosszügig, es stand eine Bar und es gab leckeres Essen. Ich freute mich total. Undiscovered Soul kann man eh nie genug oft live sehen und nun endlich klappte es auch mal wieder mit einem Red Shoes Konzert. Die hatte ich rund ein Jahr zuvor zum ersten Mal am Thun Arena Fest gesehen. Naja, eine Kleinigkeit hatte ich da verdrängt…

Die Red Shoes sind eine Rockband aus Thun, naja, genauer aus meinem Nachbardorf. Nicht schwer zu erkennen, wer zur Band gehört – sieht man sie irgendwie immer nur mit mit roten Convers herumrennen. Aber irgendwoher kommt ja wohl der Name 😉 Die gibt’s jetzt übrigens sogar als Merch bei Ihnen zu kaufen – mit Red Shoes-Logo drauf natürlich. Obwohl es die Band schon ein paar Jahre gibt, hab ich erst 2013 zum ersten Mal von ihnen gehört. Ihre Musik ist sehr Country-lastig, was mir gut gefällt. Neben rockigeren Songs wie „Honeyrose“ [Video hier], „Light My Fire“ oder „Help Yourself Out“ spielten sie auch die sterbensschöne Ballade  „Soullight“[Video hier]. Zu dem Zeitpunkt hätte ich am Liebsten noch jedem eins geklatscht, der während dem Song nicht die klappe halten und zuhören konnte. Sie haben da auch zu dem einen oder anderen Song kleine Choreos einstudiert, was ganz witzig war, und es machte Spass ihnen zuzuhören. Bis eben auf diesen einen Teil, der mich am Thun Arena Fest schon so störte – dieses Cover-Medley. Das enthält unter anderem DJ Antoine’s „Ma Chérie“, „Hangover“ und „Gangnam Style“… Das „Problem“ ist ja nicht, dass es Covers sind sondern WELCHE Covers es sind. Ich fand die einfach zu gut für sowas.  Tja… blöd, wenn man wohl fast die Einzige ist, der das nicht gefällt 😛

Red Shoes @ Badi Lounge

[Red Shoes: mehr Fotos in der Galerie]

Bevor dann Undiscovered Soul spielten, spielte eine Band namens Gloom. Da musste aber erst Mal Abendessen her. Der Cheeseburger fand da mehr meine Aufmerksamkeit als die Band, geb ich zu. Die Band war nicht so meins.

Ja, es sollte das letzte Undiscovered Soul Konzert sein vor der längeren Konzertepause. Die Setlist war mehr oder weniger wie wir sie von den letzten Monaten kannten – gemischt mit Songs aus ihrem Album, den EPs sowie neue oder unveröffentlichte Titel – vom neuen Song „Ask Me“ kann ich gar nicht genug kriegen, „Tandem“ und „Run Baby Run“ gehören eh so zu den Favouriten und auch „Silverrain“ – „do you know, where my heart beats? Do you still know what it needs?“. So unglaublich schön! Und irgendwann dazwischen spielten sie nochmals einen niegelnagel neuen Song, der noch gar nicht 100% fertig war ^^ Grossartig! Die sechs haben Frutigen gerockt, es herrschte ne tolle Stimmung. Machte wieder so viel Spass! Sobald der letzte Song zu ende war, da war einem doch etwas schwer ums Herz. Zu dem Zeitpunkt wusste ich noch nicht, dass es doch noch nicht ganz die letzte Show vor der Pause gewesen war 😉

Undiscovered Soul @ BAdi Lounge

[Undiscovered Soul: mehr Fotos in der Galerie]

Wieder mal der total geniale Tag. Erst Radio Swisspop on Tour in Bern und dann da in Frutigen mit den Red Shoes (trotz dem doofen Medley ;-)) und den Souls. Und natürlich liebe Kolleginnen und viele Bekannte getroffen. Solche Tage sollten am besten gar nie enden… Und wenn ich nicht schon was vorgehabt hätte, dann wär ich gleich auch nochmals Nils Burri hören gegangen. Sie spielten am Tag darauf dort. Aber eben, etwas Abwechslung musste sein… 😉

 

Please follow and like us:

1 Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*