Dabu Fantastic auf Basel-Bern-Zürich-LasVegas-Tour

Der August war der fantastic Monat, genauer der Dabu Fantastic Monat. Sie wollten einmal wie Celine Dion in einer Stadt mehrere Konzerte spielen – und so gingen sie mit ihren neuen Songs im Gepäck auf „BaselBernZürichLasVegas“-Tour. Hatten dabei auch schon mal mit nervigen Nachbarinnen, der Polizei und Lüftungen zu kämpfen.

Während drei Wochen tourten Dabu Fantastic mit ihrer „BaselBernZürichLasVegas“-Tour durch die Schweiz. Das heisst, dienstags spielten sie in Basel, mittwochs in Bern und donnerstags in Zürich. Ihre neuen Songs vorstellen, Album promoten und Live-Shows proben… Und das Ganze führt sie am 02.09.2016 dann ins Hallenstadion Zürich. Okay, ins Lager neben die Eismaschine, aber das ist ein Detail. Mit einer Grundsetlist, die sie jede Woche etwas änderten und ergänzten spielten sie in den drei Städten 3 x 3 Shows. Der Eintritt war gratis. Die Zuschauer konnten mit einer Kollekte selber bestimmen, was es ihnen wert war. Damit konnte die Band vielleicht wenigstens das Benzin bezehalen und für ein Snack auf dem Heimweg reichte es vielleicht auch noch.

IMG_0100Cafe Kairo Bern

In der ersten Woche spielten sie wohl eigentlich ihr erstes richtiges Konzert der Tour in Bern im Cafe Kairo. Zwar waren sie ja am Vortag in Basel, aber der Auftritt dort sei super kurz ausgefallen. Plötzlich sei nämlich die Polizei vor ihnen gestanden und habe den Spass nach drei Songs beendet – wegen einer Nachbarin, die bei solchen Events immer reklamiere. In Bern kam die Polizei nicht. Die 6-köpfige Band quetschte sich auf die kleine Bühne im Kairo, versuchte sie in der zweiten Woche ein wenig noch zu erweitern. Das eine Keyboard stand aber auf der Seite des Publikums an der Wand, weil es einfach keinen Platz mehr auf der Bühne hatte.

Ich war auch zum ersten Mal im Cafe Kairo. Es ist kleines, schönes und gemütliches Lokal. Man kann an der Bar was trinken, was essen gehen oder bei schönem Wetter draussen unter den Birken sitzen. Die Ameisenstrassen dabei beobachten. Und im Untergeschoss befindet sich der Eventraum mit der kleinen Bühne. Es war super Wetter am ersten Mittwoch, sommerlich warm – auch super warm unten im Keller. Irgendwann verging nicht nur die Band fast, sondern auch das Publikum, auch wenn das bei der ersten Show noch nicht so gross war. Die Zuschauerzahl wuchs aber mit jeder Woche stetig. Während Dabu Fantastic also ihre neuen Songs wie „Autobahn“, „Striited“, „Jeans“ oder „Angelina“, die in den Radios auf und ab läuft, sowie „Drinks“ vorstellten, dazwischen mal noch ein paar ältere Titel einbauten, hiess es plötzlich mitten im Konzert „Sorry, hab vergessen die Lüftung einzuschalten!“. Haha. Da wurde in der zweiten Woche natürlich als erstes gefragt: „Ist die Lüftung an?“. Und in der Dritten war der kleine Kellerraum so voll, dass auch die Lüftung nicht mehr half.

Güter Garten Zürich

Mir hat das Konzert in der ersten Woche im Cafe Kairo so gut gefallen, dass ich entschied am Tag darauf gleich noch nach Zürich zu fahren. Da sie ab 20 Uhr spielten, reichte das sogar gut ohne von der Arbeit früher gehen zu müssen oder gross zu stressen. Und der Güter Garten ist sooo toll. Super schön und nur wenige Minuten zu Fuss von der Hardbrücke weg, auf einem grossen Gelände mit Streetfood-Markt. Mittendrin stand ein kleines Zirkuszelt mit einer Bar. Extra für die Dabu Fantastic Tour mit einer Drinks Bar. Auf dem ganzen Gelände hängen bunte Fähnchen und Lampions. Da gefiel es mir sofort. Trotz regnerischem und gewitterigem Wetter, war die Stimmung an dem Abend super schön sommerlich und relaxt. Das Publikum hatte viel Spass und Dabu tanzte sogar auf den Tischen. Gerne wär ich ein zweites Mal hin gegangen, aber in der dritten Woche spielten sie dann schon um 18 Uhr. Sie mussten am selben Tag noch weiter an die Musikfestwochen in Winterthur. Das klappte somit nicht mehr.

Aber, da hatten Dabu Fantastic es schon angekündet: Wer an alle drei Konzerte kommt, kriegt einen Award. Und tatsächlich, sie haben sogar selber gebastelt. Seht hier:

Dabu Fantastic Award
Damit wird dann das neue Album gefeiert werden.

Dabu Fantastic sind eine grossartige Liveband. Sie sprühen nur so vor Energie und Lebensfreude. Sie live zu erleben macht so viel Spass. So war das erst recht ein richtig toller Sommer: jede Woche Dabu Fantastic! Und ihr neues Album „Drinks“, das am 02.09.2019, erscheint, enthält wieder grossartige Mundartsongs. Ein Mix aus Rock, Pop, Funk, Soul und Hip-Hop. Es sind mitreissende, hitverdächtige Ohrwurm-Melodien mit witzigen, gesellschaftskritischen, aber auch gefühlvollen Texten. Sie erzählen mit ihre Geschichten. Alle beeinflusst durchs Leben und ihrem Umfeld.

Also, ab auf ein paar Drinks!

Sämtliche Infos zur Band, dem Album und Konzertdaten findet ihr auf www.dabufantastic.ch

Youtube Playlist Dabu Fantastic

Please follow and like us: