Dear 2018…

Liebes 2018,

Du bist wie immer am Touch The Mountains toll gestartet. Schon Im ersten halben Jahr hab ich wieder die tollsten Momente erlebt, super Leute getroffen und kennengelernt. Das hat sich bis ans Ende des Jahres durchgezogen, trotz des gesundheitlichen Downfalls ab Mitte Jahr.

Diese ganzen wunderbaren Momente, Treffen und Highlights gaben mir immer wieder die Motivation und Energie weiterzumachen und auch mal ein Risiko einzugehen. Das beste Risiko, das ich je eingegangen bin. Und so besteht mein Leben nun zu 100% aus Musik – nicht nur privat sondern auch beruflich. Da macht alles plötzlich so viel mehr Sinn! 🙂

Wie sich das auf PlanetSarah.ch auswirken wird, bin ich mir nicht 100% sicher. Aber den Gedanken, die Seite vielleicht doch aufzugeben, hab ich wieder verworfen. Dafür liebe ich sie zu sehr – mein ganzes Tun rund rum und wofür sie steht: Die kreative Seite, meine Liebe zur Musik und den Künstler dahinter sowie den Support dafür. Egal wie gross oder klein der am Ende ausfällt – und wenn ich nur schon 1 Person damit erreiche.

Eine kleine Übersicht

Wie jedes Jahr, habe ich mir wieder meine kleine Statistik erstellt. Zugegeben, ich mag meine Konzertstatistiken: Wieviele Konzerte ich gesehen habe, wieviele und welche Acts es waren und die Highlights davon. Nicht einfach, diese herauszufiltern, aber spannend und es bringt viele Erinnerungen zurück.

Ja, mit 185 Shows waren es im Vergleich zu 2017 einige weniger – dafür aber sicher intensiver. Es wurden nicht nur Träume wahr, ich durfte gerade dieses Jahr vermehrt in den Fotograben unsers Landes stehen, damit sogar einige Weltstars aus nächster Nähe fotografieren und darüber berichten. Und das Wichtigste: Die ganzen Shows haben einfach super viel Spass gemacht!

Gerne möchte ich aus all den unzähligen tollen Shows einige Konzerte hervorheben:

In Wetzikon ging es Rund

Eigentlich hatte ich keine Ahnung was mich denn erwarten würde, war am Ende des Abends dann umso begeisterter. Gil Ofarim wurde 1997 durch die Bravo Fotolove-Story entdeckt und entwickelte sich mit seinen langen Haaren und den blauen Augen zum Teeniestart. 20 Jahre später rockte Gil im März nun die Hall Of Fame in Wetzikon. Neben seinem damaligen Hit “Round’n”Round (It goes)  enthielt die Setlist auch viele tolle Songs seiner Bands Zoo Army und Acht sowie aktuelle Solosongs. Das nächste Mal bin sofort wieder am Start. Den kompletten Bericht lest ihr hier: Gil Ofarim in Wetzikon

Gil Ofarim in Wetzikon

Magische Momente in Zermatt

Wunderschön war es in Zermatt! 2017 war ich nach über einem Jahrzehnt mal wieder Zermatt besuchen. Während einem Nachmittag entdeckte ich damals bei schönstem Frühlingswetter das Zermatt Unplugged und konnte es kaum erwarten diesen Frühling wieder zurückzukehren. Das Wetter war in den drei besuchten Tagen zwar winterlich kalt und ziemlich trüb, liess dadurch die Atmosphäre aber irgendwie auch viel magischer wirken: Sei das im Taste Village unter freiem Himmel, oben auf dem Berg in der Blue Lounge mit The Souls oder bei Kodaline im warmen, gemütlichen Zelt gewesen. Aber lest einfach hier: Zermatt Unplugged 2018

Magische Momente am Zermatt Unplugged

Fliegen lernen mit den Foo Fighters

Zugeben, dass ich so viel Spass an diesem Konzert haben würde, hatte ich nicht erwartet. Ich mein, den einen oder anderen Song der Foo Fighters hatte ich schon gehört. Aber erst mit der Fanaktion in Italien zu “Learn to fly” und dem Beinbruch von Frontmann Dave Grohl beschäftigte ich mich vermehrt mit der Band. Da kam das Interesse und die Erkenntnis: Mindestens einmal im Leben Foo Fighters Live sehen muss sein. Und es war grossartig! Lest selbst: Foo Fighters in Bern

Foo Fighters Bern
Foo Fighter Frontmann Dave Grohl in Bern

“Starstruck” am Stars Of Sounds

Besonders gerne mochte ich natürlich das Stars Of Sounds Festival dieses Jahr, weil meine Lieblingsband The Kelly Family am ersten Tag in Murten dabei war. Sie schienen es genau so zu mögen am Ufer des Murtensees aufzutreten, wie wir es liebten, sie zu sehen. Ich glaub, es war das stressfreiste und relaxteste Kelly Konzert, an dem ich je war.

Stars Of Sounds Murten

Dazu kamen tolle Konzerte von Nickless, Inner Circle oder natürlich George Ezra, auf den ich mich auch besonders freute. Sein im März erschienenes Album “Staying at Tamara’s” ist ein Favourite im 2018. Einmal mehr erlebten wir über Murten die schönsten Sonnenuntergänge. Und zugegeben, als ich da einen Moment vor Sunrise Avenue Frontmann Samu Haber stand, fühlte ich mich schon etwas überwältigt.

Aber nicht zu vergessen sind die Konzerte davor am Stars Of Sounds in Aarberg: Unter anderem Passenger, der einmal mehr sein Publikum ganz allein mitten in der Altstadt total verzauberte. Oder die Mundartparty, die wir mit Halunke, Hecht, Trauffer & QL feierten. Das waren grossartige Tage.

Sunrise Avenue Murten
Sunrise Avenue Frontmann Samu Haber in Murten
Sunrise Avenue Murten

Alles im Detail lest ihr hier:

Stars Of Sounds Aarberg 2018: Mundartparty
Stars Of Sounds Aarberg 2018: Magie und Schrecken

Die Kelly Family feierte am Stars Of Sounds Murten
Stars Of Sounds Murten 2018: Vom Sommerfest zur Datingplattform
Stars Of Sounds Murten 2018: Hit-Feuerwerke zum Festivalabschluss

Heiss, Heisser, Ed Sheeran

Was für ein Sommer das war: Lang, heiss und trocken. Er schien nie zu enden und so sehr geschwitzt, wie an diesem Nachmittag, hatte ich auch schon lange nicht mehr. Es war ein sehr durstiger Tag, aber Ed Sheeran machte das dann schnell wett. Wie vor einigen Jahren noch in den kleine Lokalen, schaffte er es auch in Zürich mit schierer Leichtigkeit die rund 40’000 Zuschauer zu begeistern. Nur er mit seiner Gitarre und der Loopstation. Gut, die Visuals auf der riesigen LED Wand waren auch wunderschön und beeindruckend. Er hätte allerdings ohne genau so begeistert.

Lest den kompletten Bericht HIER.

Eines meiner Lieblingsbilder im 2018

Highlight des Jahres

Mein persönliches Highlight des Jahres ist und bleibt aber natürlich The Kelly Family. Denn nach ihrem Comeback letztes Jahr war die Familienband nicht nur wieder zurück in der Schweiz, ein grosser Traum von mir wurde auch wahr:

Ich habe The Kelly Family auf der legendären Loreley gesehen!

Sogar 2 Mal! Es war zwar teils genau so crazy wie damals in den 90er, aber vor allem ein grossartiges Erlebnis zusammen mit einer tollen Freundin! Lest die ganzen Details HIER

The Kelly Family zurück auf der legendären Loreley

Enttäuschungen waren die Minderheit

Ja, neben all den tollen Shows, gab es das eine oder andere Konzert, das mich jetzt nicht ganz so begeisterte. Aber ich hab mich auch überwunden, und die eine oder andere Band gesehn, bei der ich dann sagen musste: Okay, die Musik ist vielleicht nicht so meins, aber sie haben live echt was drauf.  So gab es aber auch echte Enttäuschungen. Allerdings waren das Konzerte, die gar nicht erst stattfanden.

Nachdem sie ihre Tour aus gesundheitlichen Gründen verschieben musste, war Lady Gaga zwar zurück. Leider schaffte sie es aber dann leider nicht die komplette Tour zu beenden. Neben ein paar wenigen anderen Shows, wurde auch Zürich ersatzlos gestrichen. Ich hätte sie so gerne mit ihrem Album “Joanne” live gesehen. Aber wenn man sich Mihre Netflix Doku “Five Foot Two” ansieht, zweifelt man keinen Moment an ihrer Entscheidung. Ich hoffe nur, sie kommt irgendwann wieder zurück nach Zürich oder zumindest in die Nähe.  

Die zweite krankheitsbedingte Absage kam von der irischen Band The Script. Wegen einer schlimmen Erkältung von Frontmann Danny, musste die Band einige Konzerte ihrer “Freedom Child Tour” verschieben. Holten sie das eine oder andere Konzerte, etwa in Mailand, nach, wurde die Show in Zürich komplett abgesagt. The Script waren zwar dann im Sommer noch zweimal in der Schweiz an Festivals, aber da konnte ich leider nicht hin.

… und was bringt 2019?

Ich freu mich natürlich auf all meine Lieblingsbands: The Kelly Family ist auch 2019 auf Tour. Mit P!nk kommt echte Girlpower nach Europa und 2019 stehen ausserdem einige Comebacks an: Unter anderem von der irischen Boyband Westlife, David „The Hoff“ Hasselhof geht auf Tournee und auch Blümchen hat ein Comeback angekündigt. Witzig! Und Spannend!

Aber auch in unserer kleinen Schweiz wird viel gearbeitet und getüftelt – bin auf die Pläne von The Souls gespannt. Yokko sind bereits Anfangsjahr aus der Pause zurück und auch Hot Like Sushi veröffentlichen im Januar einen neue Song. Open Season tüfteln an neuem Material und ich hoff ja schon auch auf die Rückkehr von den Rival Kings…

Ansonsten, mal sehen, was noch so läuft und kommt. Ich freue mich auf Neuentdeckungen und bin vor allem auch gespannt, was mich beruflich erwarten wird.

Ich hoff, ihr seid alle mitdabei: Ob hier auf dem Blog, auf Social Media (Facebook, Instagram, Twitter) oder noch besser in Real Life.

Happy New Year euch allen und ein tolles 2019!

Please follow and like us: