DJ Bobo im Westside Bern

Ganz kurzfristig hab ich am Vortag Tickets für ein spezielles DJ Bobo „Live & Unplugged“ Konzert im Pathé Westside Bern gewonnen. Ich hatte DJ Bobo schon lange nicht mehr live gesehen – Dancing Las Vegas, die vorletzte Tour, war die letzte – und mich somit umso mehr über den kleinen Event gefreut.

Im 2017 wird DJ Bobo mit der Mystorial-Tour sein 25-jähriges Jubiläum feiern. Sie hatten deshalb extra 2,5 Jahre Pause gemacht. Dass es zwischen den einzelnen Touren eine längere Pause gibt, ist ja allerdings normal. Immerhin braucht so eine riesen Show auch viel Planung. Songwriting, Bühneaufbau, Kostümdesign… Die ersten Songs für die kommende „Mistoryal Tour“ enstanden z.B. bereits im November 2014. Damals wussten sie noch gar nicht, was am Ende daraus entstehen wird. Und nun spielen sie diesen Monat diverse spezielle „Live & Unplugged“ Shows, um den Leuten die neue Tour etwas smackhaft zu machen. Tickets dafür gibt’s bzw. gabs nur zu gewinnen und ich gehöre zu den Glücklichen, die kurzfristig für die Westside Bern Show welche gewonnen hat.

Ab 18.45 Uhr gab es ein tolles Apéro im Foyer des Pathé Kinos. Gemüsedips, Feigen im Speck (ich denke, es waren Feigen), Tomatenmuffins, Frühlingsröllchen, Käseküchlein, Brötchen, kleine Sandwiches und natürlich diverse Getränke wurden serviert. Richtig lecker! Gut hatte ich vorab nichts gegessen.

Bei freier Platzwahl habe ich mich dann auch gleich in die 1. Reihe gesetzt. Nach einer kurzen Begrüssung des Center-Leiters erschien auch schon René Baumann aka DJ Bobo und holte seine Band einzeln zu sich auf die Bühne. TJ Gyger an den Keys, Alex Vesper an den Drums, Ändu Sigrist an der Gitarre und die drei Background-Sänger und Sängerinnen Jesse Ritch, Bobo’s Frau Nancy sowie Kate Matl spielten an dem Abend das spezielle Showcase mit ihm. Ein kleines, feines Konzert ohne grossem Schnickschnack und Show. Einfach er und seine Band, die Songs mit ein paar einfachen Tanzchoreos, bei denen vor allem auch die Zuschauer mal mitmachen durften. Schon damals in Engelberg beim DJ Bobo & friends Konzert im 2009 hab ich diese einfache Show geliebt.

Er stellte drei Songs seines neuen „Mystorial“ Album vor, das am 23. September erscheinen wird. Mein Favourite der drei Songs war sofort „Never Stop Dreaming“. Und sie spielten dann einige ältere Titel. Dabei musste er bei den neuen Songs immer mal wieder im Songtexte-Ordner von Jesse spicken. Er sei noch nie gut gewesen im Texte merken, daure immer eine Weile, bis die sitzen. Wobei er sich die schwierigen Raps offensichtlich merken könne, er wisse auch nicht wieso. Gemäss Setliste hätten sie wohl noch viel mehr Songs vorbereitet gehabt, aber da sie ebenfalls während des Konzertes zwischen den einzelnen Liedern ein Q&A machten, also Fragerunden, hatten sie sich schnell etwas verquatscht. Die Zuschauer konnten sich spontan melden und Fragen stellen. Dabei gab es viele Fragen zu seiner Karriere, aber auch Privates.

Es wurden etwa folgende Fragen gestellt:

Hat man nach so vielen Jahren, sehr erfolgreichen Jahren, nach so viel Erreichtem überhaupt noch Träume und Ziele?

  • Musiker seinen Träumer und generell alle etwas verrückt. Von daher habe man auch immer Träume. Man versuche natürlich immer zu wachsen. Und ein Traum/Ziel von DJ Bobo sei z.B. ein Konzert im Iran zu spielen, weil er weiss, dass er da Fans hat. Es sei aber politisch bisher nie möglich gewesen.

Wie organisieren sie die Familie und die Schule mit der Tour? Ob die Kinder eine öffentliche oder private Schule besuchen?

  • Nancy erzählte, die Kinder gingen bis zur 6. Klasse normal auf die öffentliche Schule, bzw. die Tochter nachwievor. Sohn Jamiro habe danach auf eine Privatschule gewechselt. Aber eigentlich mehr aus dem Grund, was er aus sich machen will. Sie hätten ausserdem die Kinder gefragt, ob sie mit auf Tour wollten. Sie blieben aber lieber daheim bei Freunden und gingen zur Schule. Somit waren während der Tour die Grosseltern bei den Kindern daheim und kümmerten sich um sie. Seit die Oma gestorben sei, kümmere sich der Opa allein um die Kinder. Diese seien aber nun auch älter geworden (Jamiro 14 und Kayley 9). So funktioniere das jeweils super. Bobo und Nancy würden aber auch immer in den paar Tagen zwischen den Konzertwochenenden nach Hause fliegen.

Wollen die Kinder auch etwas Richtung Musik machen?

  • Sei noch nicht so ganz klar, aber im Moment eher nein. Jamiro sei zwar musikalisch sehr talentiert, gestehe sich das selber aber nicht ein. Und Kayley sei zu schüchtern und nicht so die „Rampensau“.

Wie war es bei „die grössten Schweizer Talente“?

  • Er fand es toll und interessant dort 3 Staffeln lang mitzumachen. Als er angefragt wurde, wäre das Konzept gewesen, dass die Kandidaten vor sortiert gewesen wären und die Jury hätte vorgeschriebene Antworten bekommen. Er machte aber nur unter der Bedingung mit, dass er spontan sagen durfte, was er wollte. Nach drei Staffeln hätte es ihm dann auch gereicht und mit den Tourvorbereitungen wäre es auch zu viel geworden.

Seit wann ist Jesse Ritch dabei und wird er auch Teil der neuen Tour sein?

  • Jesse erzählte, er ist seit der letzten Tour dabei und freue sich auch bei der neuen Tour dabei sein zu dürfen.

Ob die Kleider an dem Abend selber gemacht seien?

  • Nein, die Kleider fürs Showcase sind gekauft. Aber sonst für die Tour werden die Kostüme extra angefertigt. Es hat sich über die Jahre gezeigt, dass gekaufte Kleider einfach nicht genug strapazierfähig seien, um die ganze Tour zu halten. Die angefertigten Kleider enthalten mehrere Nähte, damit es wirklich hält.

Was er anders oder sogar besser mache als alle anderen, um nach 25 Jahren noch immer erfolgreich zu sein?

  • Er wisse es nicht genau. Möglicherweise auch, weil er immer versucht hat sich weiter zu entwickeln, den Zuschauern was neues zu bieten und nicht stehen geblieben ist.

Wenn er nochmals an einer DJ Meisterschaft antreten würde, ob er da eine Chance hätte?

  • Er glaubt nicht, dass er eine Chance hätte, weil sich alles technisch auch viel zu sehr verändert habe.

Ich kann mich nicht mehr ganz an alle Fragen erinnern. Wie schon bei früheren Konzerten und Treffen hab ich Bobo und die ganze Band wieder als total bodenständig, sehr sympathisch und auch sehr offen erlebt. Er erzählte vieles aus seinem Werdegang und wie er vom Break Dancing, zum DJing, über den Bäcker/Konditor zu seiner Bühnenshow gekommen ist. Ein ganz toller, musikalischer und informativer Abend. Total lustig unterhaltsam. Und mit den paar Hints, die er über die Zeitmaschine in seinem Keller dagelassen hat, sind alle natürlich super gespannt auf die neue Show.

Da würde ich sogar gerne mal wieder hin gehen. Die Shows waren immer grossartig. Allerdings hatte ich die letzten beiden Touren Tickets gewonnen. Sonst wär ich möglichweise nicht dabei gewesen. Ich bin mit dem Sitzplatz- und Preiskonzept nicht so glücklich und konnte mich nun auch noch für keine Plätze entscheiden bzw. nicht mal fürs Konzertlokal. Aber Tickets gibt es ab sofort bei Ticketcorner oder Starticket. Am besten bald nach Tickets schauen, sonst sind die guten Plätze bestimmt weg.

Weitere Informationen zu DJ Bobo findet ihr auf der offiziellen Webseite.

Please follow and like us:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*