From Kid im Musig Pavillon Bern

Oh auf diesen Event hab ich mich unglaublich gefreut. Ich bin ja immer hibbelig und voller Vorfreude, wenn ich an ein Konzert darf. Aber in dem Fall war die Freude schon auch besonders gross. Nachdem ich bereits eine Woche davor Baba Shrimps und Undiscovered Soul auf der kleinen Schanze gesehen hatte, und mir die Location so total gut gefällt, spielte nun an dem Freitag, 11. Juli auch die Bündner Band From Kid in Bern. Da im Pavillon, im Mini-Park unter den Bäumen…

Wenn ihr euch vielleicht erinnert, ich hab „From Kid“ am Vorstadt Sounds zum ersten Mal gesehen und live gehört. Ich kannte „Colors“ aus dem Radio. Und ich war hin und weg. Es war dort in dem kleinen Raum erstens mal ne unglaublich schöne Stimmung, mit den Leuten, dem Licht und dann perfekt mit ihren ruhigen, melancholischen Songs.

Als ich auf der kleinen Schanze in Bern an dem Abend ankam, waren sie noch grad am Soundcheck. Sie begannen aber kurz nach halb 8 mit ihrem Konzert. Und die Stimmung war sicher nicht ganz so schön und heimelig, nicht ganz so wie am Vorstadt Sounds. Es hatte geregnet, es war noch hell. Ich weiss nicht genau, wieviele da jetzt From Kid schon kannten, oder ob sie eher wegen dem 2. Act „True“ gekommen waren. Die stammen aus Bern halt. Aber ich habs vom ersten bis zum letzten Lied absolut genossen. Die Songs waren da  nicht weniger schön. Ich kenn ihre Lieder noch nicht so gut. Ich konnte „Sun“ [Video: Sun Live] und „Colors“ [Video: Colors Live] auf itunes runterladen. Aber die beiden Songs und genauso die restlichen, die ich bisher live gehört hab, haben sowas Beruhigendes an sich, gehen unter die Haut, verursachen bei mir definitiv Gänsehaut. Somit eben ein ruhigeres Konzert, zum Zuhören, zum Abschalten und die Seele baumeln lassen. Wär’s nach mir gegangen, hätten sie nach dem letzten Lied nochmals von vorn beginnen können.

An ihrem ersten Album arbeiten sie momentan – und ich plange drauf. Ich muss sagen, ich war sowas von enttäuscht, dass es noch gar kein Album gibt. Aber Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude. Und eben, sie sind ja dran.

From Kid @ Kleine SchanzeFrom Kid @ Kleine Schanze

[Fotos in der Gallerie]

Es spielte danach noch ein Duo aus Bern – eben „True“. Die gefielen mir so ziemlich gar nicht. Ich mein, dieses Synthie-Pop, Elektro-Zeugs ist ja jetzt momentan bei so vielen Bands voll in. Manche setzen das so ein, dass es mir gefällt, andere eher nicht ;). Die beste Option war dann für mich frühzeitig nach Hause zu fahren. Ich hab mir auf dem Heimweg als Alternative das OA Frauenfeld-Konzert von Cro angehört.

Und jetzt warte ich ganz ungeduldig auf den 20. November. Weil da spielen From Kid in Bern, im Einstein Kaffee. Kenn ich nicht, das Lokal. Bin ich also doppelt gespannt.

 

Please follow and like us:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*