Kodaline luden zur exklusiven Pre-Listening-Party in Zürich

Da mussten die Fans lange drauf warten, denn Kodaline haben die Veröffentlichung ihres 3. Albums „Politics Of Living“ zwei Mal verschoben. Aber endlich ist es soweit: Am 28. September 2018 wird das Album veröffentlicht werden. Um die Wartezeit etwas zu verkürzen gingen die Iren auf eine kurze Prelisteing-Tour in 4 europäischen Städten. Somit wurden 70 Personen zu einem dieser exklusiven Pre-Listenings in Zürich eingeladen. Tickets gab es nur zu gewinnen und ich hatte das Glück ebenfalls dabei zu sein.

Kodaline im Eldorado

Die irische Band Kodaline ist extra für das Pre-Listening plus kurzem Meet’n’Greet nach Zürich gekommen, um 2,5 Wochen vor Veröffentlichung ihr neues Album „Politics Of Living“ im Eldorado, eine kleine Bar nicht weit vom Bahnhof, vorzustellen. Okay, zum Start der kurzen Pre-Listeining-Partytour waren sie in Zürich leider nur zu dritt. Bassist Jay war noch auf dem Heimweg aus den Ferien und konnte somit noch nicht dabei sein.

Nach einer kurzen Begrüssung der Band sassen alle Gewinner in der Bar verteilt mit ihren Drinks in den Händen und kriegten das Album zu hören. Einige Songs waren bereits vornweg veröffentlicht worden und bekannt: Manche Lieder konnte man auf der vornweg veröffentlichten EP hören und wurden als Singles veröffentlicht. Davon hatten sie somit einige auch schon live gespielt (z.B. am diesjährigen Gampel Openair). Andere hatten sie ihren Fans via Livestream vorgespielt. Es blieben also am Ende genau genommen  gar nicht mehr ganz soo viele mir unbekannte Titel übrig. Aber gespannt, wie es auf dem Album klingt, war ich natürlich trotzdem.

Handys mussten draussen bleiben

Handys mussten gleich zu Beginn am Eingang abgegeben werden, damit nichts vornweg veröffentlicht werden konnte. Zugegeben, da merkten wir, wie abhängig man eigentlich von den kleinen mobilen Dinger ist 😉 Etwa kurz die bereits veröffentlichte Tracklist anschauen während dem Hören war nicht. Zumindest die einen noch weniger bekannten Songs so zu identifizieren war nicht ganz einfach.

Hier Tracklist und Albumcover:

  1. Follow Your Fire
  2. Hide And Seek
  3. Angel
  4. Worth It
  5. Shed A Tear
  6. Head Held High
  7. Born Again
  8. I Wouldn’t Be
  9. Don’t Come Around
  10. Brother
  11. Hell Froze Over
  12. Temple Bar

Kodaline Politics Of Living

Politics Of Living ist elektronischer

Im Vergleich zu den vorigen Alben ist “Politics Of Living” einiges elektronischer geworden. Das hört man etwa bereits an den ersten beiden Songs „Follow Your Fire“ und „Hide And Seek“. Der neue Sound zeichnete sich aber natürlich schon vornweg beim letzten Album etwas mit „Raging“, der in Zusammenarbeit mit Kygo entstand, ab.

Das neue, dritte Album ist trotzdem noch typisch Kodaline. Man hört die Band nachwievor wunderbar heraus. Der Folk-Pop-Touch und die grossen Balladen sind auch auf ihrem neusten Werk vorhanden. Die wunderschönen Harmonien verursachen regelmässig Gänsehaut, etwa bei „I Wouldn’t Be“ oder „Brother“. „Politics Of Living“ enthält ausserdem auch unglaublich bedeutungsvolle Lieder: „Angel“ wurde für das Mädchen geschrieben, das 2016 tragischer Weise beim Kodaline Konzert im Marley Park Dublin zusammengebrochen und verstorben war.

Auch wenn ich mich sicher an den einen oder andere Song gewöhnen muss, hat mir das Album so beim 1. Mal Durchhören gut gefallen und ich hab bereits Favoriten: Das sind „Head Held High“, „I Wouldn’t Be“, und „Temple Bar“.

Wir hatten uns teilweise vorgestellt, dass es vielleicht noch eine Fragerunde geben würde während des Pre-Listeings. Das war dann nicht der Fall. Aber es gab im Anschluss, wie erwähnt, noch das kurze Meet & Greet zum Fotos machen und Autogramme holen.

Kodaline auf Tour

Ab 3. Oktober gehen Kodaline mit dem neuen Album auf Tour und machen am 31. Oktober auch Halt in der Samsung Hall Dübendorf (ZH). Da freue ich mich schon drauf. Kodaline sind eine wunderbare Liveband.

Infos und Tourdaten findet ihr auf www.kodaline.com

Please follow and like us: