Olly Murs im Plaza Zürich

Er flirtet, unterhält sich mit dem Publikum und macht Selfies mit der Frontrow während der Show. Er tanzt und lacht ausgelassen mit seinen Backgroundsängern und präsentiert sein „Food Baby“ (bläht extra seinen Bauch zusätzlich auf), welches durch die „Basler Leckerli“, die er geschenkt bekommen hat, bestimmt nicht kleiner werden wird. Ja, „Basler Leckerli“ ist so ein Ausdruck, mit dem ihr Nicht-Deutsch-Sprechende wohl ziemlich ärgern könnt ;)). Die Aussprache bereitet Mühe. Ja, Olly Murs und seinem Charme kann man definitiv nicht widerstehen! Und auch wenn er das selber nicht findet, der Engländer ist absolut sexy! Seine Art, sein Charme, seine Musik – all das und vieles mehr macht Olly aus. Und auch am Morgen nach dem Showcase, war ich immer noch ganz hin und weg.

Es war das 5. Mal das ich Olly Murs live erleben durfte. Postfinance hat mir fürs 48. The Showcase Tickets geschenkt. Die Vorfreude war natürlich riesig. Und ich hab wohl meine Kollegin zum ersten Mal so richtig beim „Fan-Girling“ gesehen. Haha, richtig Klasse! 😀 Ankünden tat der Moderator Olly und seine Band nicht gross und überliess die Präsentation dem ehemaligen xFactor-Teilnehmer gleich selber. „Oh baby, I just want you to dance with me tonight…“. Man kann gar nicht anders, als gleich ab dem ersten Ton mitzutanzen und zu singen. Die Energie, seine Fröhlichkeit und gute Laune sind so total anstecken. Er ist ein tolles Beispiel dafür, dass Casting-Shows definitv nicht gewonnen werden müssen. Vom zweiten Platz hat er sich im Musikbusiness definitiv an die Spitze hoch gearbeitet. In England ist er schon ein Superstar und füllt mehrfach die O2 Arena in London. Und die Schweizer entdecken auch langsam, was für ein genialer Entertainer er ist. Umso toller ihn nun in dem kleinen Club zu sehen.

[mehr Fotos in der Galerie]

Er liebe Weihnachten und die Adventszeit davor, erzählte er und somit freute er sich bestimmt umso mehr über die zahlreichen Fangeschenke, die er während der Show gekriegt hat. Als Dankeschön gabs Küsschen und Selfies. Und ja, wir waren recht weit nach vorn gekommen, obwohl wir eher spät ankamen. Aber wenn man nur ein paar Reihen weiter hinten stand, dann schmollte man schon ein Bisschen, weil man eben nicht selber da ganz vorn direkt an der Bühne stand. Anders als vielleicht erwartet, spielte er gerade mal nur 2 Songs des neuen Albums „Never Been Better“ – neben dem gleichnamigen Song auch „Wrapped Up“ [Video hier]. Daneben waren es alles ältere, bekanntere Lieder wie etwa meine Favouriten „Oh My Goodness“ [Video hier] , „I’ve Tried Everything“, „Dear Darlin‘“ und „Heart Skips A Beat“. Ausserdem brachte er den Sommer nochmals zurück und liess alle bei seinem ‚Earth Wind and Fire‘-Medley schwitzen. Das hatte er bereits auf seiner Robbie Williams-Support-Tour im Programm gehabt.

SETLIST
1. Dance with me tonight
2. Oh my goodness
3. I’ve tried everything
4. Never been better
5. Wrapped up
6. Earth Wind & Fire Medley
7. Dear Darlin‘
8. Heart Skips A Beat

Der einzige Haken? Das Showcase war viel zu kurz. Das hätte noch Stunden so weitergehen können. Es war ein riesen Spass!

Zum Glück kommt Olly Murs Ende Mai, bereits wieder in die Schweiz – und das erst recht noch nach Bern! Also, sieht man sich am Samstag, 30. Mai 2015 in der Festhalle Bern? 😀 Tickets gibt’s HIER bei Ticketcorner.

 

Please follow and like us:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*