Royal Blood in Zürich

„Nimmst du mich mit, wenn du gewinnst?“ – Ich hatte schon fast angenommen, dass Royal Blood nicht zu meinen Lieblingsbands gehören würden, aber meine Kollegin freute sich riesig, dass es mit dem Gewinn fürs 20min Showcase geklappt hatte – Postfinance sei Dank. Also gings ab ins Exil nach Zürich. Band auschecken.

Von Royal Blood hatte ich schon gehört. Sie spielten diesen Sommer am Gampel Openair und es wurde viel über sie geredet und diskutiert. Das Britische Garage-Rock-Duo aus Brighton wurde erst 2013 gegründet – und dann „sie kamen, sahen und siegten“ oder so ähnlich. Als Support der Arctic Monkeys erlangten sie schnell an Bekanntheit und ihr Debutalbum „Royal Blood“ schoss bei Veröffentlichung im August 2014 direkt auf Nr. 1 der UK-Charts. Die wurden also ganz schön gehyped. Ziemlich verrückt, nicht? ^^

Bei Vorweisung der Postcard kriegten wir von Postfinance noch einen Gratisdrink und dann gings mit dem Showcase auch schon los. Der kleine Club war ganz schön voll und es wurde ziemlich warm da drin. Frontmann und Bassist Mike Kerr und Schlagzeuger Ben Thatcher betraten die Bühne und das Kopfnicken im Publikum begann. Wie das halt so ist bei solchen Showcases, bei denen der grösste Teil des Publikums die Band wohl gar noch nicht oder nicht gut kennt, es wird zugehört und am Ende des Songs applaudiert. Der Grossteil des Gigs verlief auf jeden Fall so. Das ganze wurde gegen Ende des Showcases etwas lockerer. Aber die beiden Herren sind jetzt auch nicht die mega Showmaster und Entertainer. Gesprächig waren die beiden so gar nicht. Aber schon erstaunlich, was für einen Sound man allein mit Bass und Schlagzeug erzeugen kann.

Wie gesagt, wird nicht meine Lieblingsband. Ihre Musik ist definitiv zu Hart für meinen Geschmack. Aber war spannend was neues zu hören. Deshalb find ich diese Showcases auch so toll. Sie sind kurz, Stimmung ist locker und entspannt. Sie sind immer wieder eine tolle Gelegenheit neues zu hören. Und wenn’s einen nicht so sehr gefällt, ist’s auch nicht so tragisch.

[Fotos in Galerie]

Informationen zur Band: royalbloodband.com

 

Please follow and like us: