#throwbackthursday P!nk in Genf

Am Samstag 21. März 2009 betraten wir die Genfarena und waren ganz begeistert, wie klein die doch war. So ganz anders als erwartet, viel kleiner als das Hallenstadion in Zürich. Pink war auf „Funhouse“ Tour und somit reisten wir an dem Tag für die Powerfrau in die Westschweiz.

Ich kann mich nicht mehr an den Support Act erinnern, dafür an die furchtbaren Wasabi-Chips, die vor dem Konzert als Gratisproben verteilt wurden und ich, kaum hatte ich drauf gebissen, sie würgend in den nächsten Container spuckte. Uhh! Wer isst sowas bloss freiwillig? ^^ Aber Pink begeisterte dafür umso mehr mit ihrer ganzen Energie, Hit auf Hit mit ihren tollen Songs, der wahnsinns Stimme sowie unglaublicher Luftakrobatik. Was für ne Show! Mal wirbelte sie über die Bühne oder schwang sich durch die Luft. Während einer unplugged Session zeigte sie sich dem Publikum aber auch gefühlvoller und zurückhaltender. Gibts etwas, das sie nicht kann? Dabei wechselte sie immer mal wieder ihre Kostüme. Mit dabei natürlich ihre Live-Band sowie ein Haufen Tänzer und Akrobaten. Wieder Mal einen riesen Spass und ein absolut beeindruckendes Konzert.

Die Setlist sah wie folgt aus:

  1. Highway To Hell (Intro Video)
  2. Bad Influence
  3. Just Like A Pill
  4. Who Knew
  5. Ave Mary A
  6. Don’t Let Me Get Me
  7. I Touch Myself (Divinyls Cover)
  8. Please Don’t Leave Me
  9. One Foot Wrong
  10. U+Ur Hand
  11. Leave Me Alone (I’m Lonely)
  12. So What
  13. Family Portrait
  14. I Don’t Believe You
  15. Crystal Ball
  16. Trouble
  17. Babe I’m Gonna Leave You (Led Zeppelin Cover)
  18. Sober
  19. Bohemian Rhapsody (Queen Cover)
  20. Funhouse
  21. Crazy (Gnarls Barkley Cover)
  22. Get The Party StartedZugabe:
  23. Glitter In The Air

Ja, aus irgendeinem Grund haben wir nach ihrer Show den letzten Zug nach Hause verpasst. Das war ganz schön umständlich doch noch bis nach Bern zu kommen. Mit dem Zug von Genf nach Lausanne und dort ewig warten, um mit einem letzten Zug noch nach Fribourg zu kommen. Von Fribourg nach Bern haben wir mit anderen, denen es gleich erging wie uns, dann noch ein Taxi geteilt. Irgendwie sind wir auf jeden Fall dann doch noch heim gekommen.

Aber es hat sich trotz der Mühen absolut gelohnt an P!nk’s Konzerte zu fahren. Ich hatte ja schon gehofft, dass sich dieses Gerücht bewahrheiten und sie 2017 endlich mal wieder ein paar Shows spielen würde. Aber da sie jetzt mit ihrem 2. Kind schwanger ist, wird das wohl nichts werden?! Naja, warten und hoffen wir weiter, dass es vielleicht doch bald mal wieder musikalische Neuigkeiten von ihr gibt…

Mehr Infos zu Pink findet ihr auf pinkspage.com

 

Please follow and like us:

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*