Tomazobi und Open Season in Bern

Zum „Internationalen Tag der Pflege“ am 12. Mai 2015 hat der Schweizer Berufsverband der Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner SBK einige Veranstaltungen durchgeführt und somit auf dem Bundesplatz mit einer Preisverleihung, Theater und Konzerten gefeiert. Dabei gab es gratis Konzerte von Tomazobi und Open Season, beides Berner Bands, die schon länger im Musikbusiness mitmischen.

Wie gewohnt gab’s viele Info- und Verpflegungsstände auf dem Bundesplatz. Irgendwie war wohl die Preisverleihung gerade noch im Gange, als ich ankam und das Ganze hatte gemäss Programm wohl ungefähr eine halbe Stunde Verspätung. Auf jeden Fall gabs dann fangs die angekündete Theatervorführung, oder kurze Scetches. Ich bin mir nicht sicher, was es darstellen sollte und ob das evtl. auch hätte lustig sein sollen. Ich fands wirklich nicht toll und so gar nicht lustig. Ich war froh, als sich Tomazobi endlich bereit machten. Auf die hatte ich mich gefreut. Sie hatte ich bereits 2-3x gesehen, zum ersten Mal am Open-Sky-Festival in Huttwil vor ein paar Jahren.

Tomazobi nennen ihr Genre selber „Berner Trash-Troubadour“ und ab und zu klauen sie bekannte Melodien und wandeln sie in eigene Werke mit witzigen, nicht immer allzu ernst zu nehmenden, Texten um. Seit 2013 sind sie mit dem aktuellen Album „Affehuus“ unterwegs. Ja ich fand die bisher eigentlich jedes Mal echt gut, nur an dem Abend konnten sie mich nicht so begeistern. Ich weiss nicht genau warum. Sie spielten Ihre Bohemian-Rapsody-Version und zeigten dem Publikum etwa auch ihre Boygroup-Seite. Fesselte mich nicht so sehr.  Jemand meinte mal zu mir, dass die Truppe halt einfach auf kleine Bühnen gehöre? Es funkte an dem Abend halt einfach nicht so wirklich.

Bei Open Season war das anders. Das Publikum war zwar erst noch sehr zurückhalten und beobachtete zu Beginn von weiten, aber am Ende der Show tanzte der hinterste und letzte zu Open Season und ihren treibenden Beats, elektrifizierenden Synthies, dem Reggae und Dancehall, mit. Sie brachten den Bundesplatz mit Songs ab dem aktuellen Album „Boombay“ sowie vielen älteren Titel zum Tanzen – das gleichnamige „Boombay“, „You Look Good“ und „Step By Step“ waren nur ein kleiner Teil der ganzen Setlist. Jedes einzelne Mitglied der Band war auch an diesem Abend wieder voller Energie. Dazu gabs natürlich die bunte Lichtshow. Mein kleines Video für ihr „You Look Good“-Video  ist da auch entstanden. 😉

Trotz, dass ich nicht wie auch schon ganz so begeistert war von der Tomazobi-Show , war das eine wirklich tolle Einstimmung in den Festival und Openair-Sommer. Mehr Informationen über die Bands findet ihr auf www.tomazobi.ch und www.openseason.ch

Please follow and like us:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*