Waldbühne Live Contest 2015

Argh, Terminkollision! Da fand der Waldbühne Live Contest am selben Abend statt wie die EP Taufe von Undiscovered Soul. Aber irgendwie liess sich das doch tatsächlich deichseln. Erst ins Bierhübeli The Guinnass und Even You anfeuern, und dann ab in den Dachstock zu den Souls.

Der Contest:
Der Waldbühne Live Contest: 8 Bands, die darum spielen, am Gurtenfestival auf der Waldbühne auftreten zu dürfen. Da war ich mal wieder so richtig fasziniert von unserer kleinen Schweiz – und dass es tatsächlich einfach immer noch Leute gibt, die glauben, wir haben keine gute Musik. Mir hat sicher lange nicht alles gefallen, was ich da im Bierhübeli an dem Samstagabend gesehen und gehört habe, aber es gibts so viele Bands mit so vieler abwechslungsreicher Musik.

Also, vorab konnten sich Bands auf der Webseite www.waldbuehne.ch registrieren und für sich voten lassen. Gion Stump, Even You und Volume II kamen unter die ersten drei im Voting. Die restlichen fünf Bands wurden von der Jury in den Contest gevotet, so wie ich das verstanden habe. Alles Schweizer Bands mit eigenen Songs. Die acht Bands durften da im Bierhübeli in Bern dann je 20min auftreten und das Publikum sowie die Jury von sich überzeugen. Am Schluss jedes Auftritts wurde der Lärmpegel gemessen – je höher die Dezibels, desto besser natürlich. Das floss dann ins Jury-Ranking mit ein.

Die Jury:
Zur Jury gehörten folgende Persönlichkeiten aus dem Musikbusiness: Leduc (Lo & Leduc), Bruno Spring (EWB, Gitarrist von The Order), Danilo Bavier (SRF Virus), Tobias Flückiger (Radio Bern 1), Jeannette Riesen (Appalooza Productions GmbH), Philippe Cornu (Gurtenfestival Booking) und Pascal Rötheli (Bierhübeli Bern Booking).

Die Bands:

Memory Of An Elephant Die Rock/Pop/Folkband aus Olten spielte als erstes an dem Abend. Sie wurden als die Schweizer Mumford & Sons angekündigt, bzw. dass sie es mit der Band locker aufnehmen können. Die Band wurde 2011 gegründet und wandelte um 2013 rum ihren Sound zu dem, was er heute ist. Fand sie ganz ok, hat mich jetzt allerdings nicht so gepackt. [Videos: Memory Of An Elephant in concert]

Memory Of An Elephant @ Bierhübeli Bern

Webseite: www.memoryofanelephant.ch

The Guinnass The Guinnass kannte ich bereits vor dem Contest. Die Tessiner Band hat mich auf Instagram gefunden und sie haben mir gleich gut gefallen. Da war ich natürlich gespannt auf ihren Auftritt. Die Band besteht aus Roberto Pellegrini (Gesang, Gitarre), Martino Piccioli (Gesang, Gitarre, Klavier), Filippo Zanoli (Bass) und Stefano Marinucci (Schlagzeug) und wurde 2000 gegründet. Es gibt bereits zwei Alben von ihnen und im Tessin werden sie offensichtlich auf und ab gespielt. Der Auftritt der Rockband an dem Abend hat mir sehr gut gefallen und ich hoff, die fassen auch bald in der Deutschschweiz Fuss. Rock’n’Roll, ein Bisschen crazy. War super! [Videos: The Guinnass in concert]

The Guinnass @ Bierhübeli Bern

Webseite: www.guinnass.com

Volume II Ich hab gehört, die seien nun das 3. Mal dabei und bisher nie weiter gekommen. Da denkt man dann auch so: „Ähm, ok…? Was läuft?“ Die Metallband aus Chur sticht auf jeden Fall aus der Menge raus – vor allem mit ihrem Outfit. Kunterbunter 80er Jahre Stil mit Headbands und „Kriegsbemalungen“. Einige ihrer Fans kamen auch so daher, was ich echt cool fand von denen. Naja, über Musik lässt sich aber ja streiten, aber ich mochte Volume II nicht. Sie wirkten irgendwie nicht sehr authentisch, ziemlich aufgesetzt und die Qualität der Musik war auch nicht grad der Hit. Hätte ich mich schon gewundert, wenn die weitergekommen wären.

Volume II @ Bierhübeli Bern

Webseite: www.volume-2.ch

Rufus Cityfox & The Shananigans Bei Rufus Cityfox & The Shananigans wurde mit einem Kontrabass gespielt. Da erwarteten wir irgendwie gleich eine Folksband. Oder zumindest folkiger, als der Sound von ihnen schliesslich war. Der Kontrabass schien zu den ersten Songs irgendwie nicht so richtig zu passen. Ein Trio aus Bern mit einem ziemlich nervösen Sänger. Aber die Dezibel waren ziemlich hoch. Überzeugt war ich von der Band nicht so sehr.

Rufus Cityfox & The Shananigans

Webseite: Rufus City Fox

Even You Even You war die letzte Band, die ich gesehen habe am Contest. Die 6-köpfige Thuner Rockband hat so richtig Gas gegeben auf der Bierhübeli Bühne und richtig gerockt. Unglaublich, ihre Energie 🙂 Die Fans waren zahlreich erschienen, das halbe Bierhübeli war wohl für sie da. Es war ein richtig toller Auftritt, in den sie das Publikum super involviert haben und mitrissen. Tja, wie ich dann allerdings erfahren habe, hat es nicht unter die vier Gewinner gereicht. Aber sie stehen noch ganz am Anfang. Sie werden es schon packen 🙂 [Videos: Even You in concert]

Even You @ Bierhübeli Bern

Webseite: www.evenyou.ch

Nachdem ich dann ein Haus weiter zu Undiscovered Soul’s EP-Taufe gegangen war, haben eben noch ein paar mehr gespielt und Gion Stump & The Lighthouse Project, Call Me Ramsey, Frank Powers und Memory Of An Elephant haben schlussendlich den Contest gewonnen. Sie dürfen diesen Sommer auf der Waldbühne auftreten. Hab davon nur Memory Of An Elephant gehört. Somit kann ich da nicht so beurteilen, ob ich da zustimmen würde 😉 Memory Of An Elephant auf jeden Fall, fand ich ok, hätt ich aber nicht unter die Gewinner gewählt.

Ist aber ein cooler Event, bei dem man viel neue Musik kennenlernen kann. Und das alles noch ganz ohne Eintritt bezahlen zu müssen.

[mehr Fotos in der Galerie]

 

Follow my blog with Bloglovin

Please follow and like us:
error